das kirchspielLandecker-Dreienberg
Erschienen So 12.5.2024

Geh aus, mein Herz, und suche Freud

Seniorengottesdienst mit Kaffeetrinken im Hilmeser Pfarrgarten


Zu einem wunderbaren Senioren-Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde Schenklengsfeld diesmal in den Pfarrgarten nach Hilmes ein - am 26.Mai - bei hoffentlich schönem Wetter. Der Posaunenchor wird den Gottesdienst mitgestalten. Erstmalig gibt es auch die Möglichkeit, sich abholen zu lassen: Der neue Gemeindebus, den die Kommune angeschafft hat, ist auch für uns in Betrieb. Wir starten im Pfarrgarten diesmal mit Kaffeetrinken um 14.30 Uhr.

Der Gottesdienst unter dem Motto »Geh aus, mein Herz, und suche Freud« wird um 16 Uhr beginnen. Wir laden alle Interessierten dazu herzlich ein!

Zur Essensbestellung und falls Sie eine Abholung wünschen - bitten wir um eine kurze Anmeldung beim Pfarramt I: Tel. 06629 346 oder email pfarramt1.schenklengsfeld@ekkw.de bitte bis zum 22.5.2024.

Erschienen So 12.5.2024

Goldene Konfirmation

Vom 28. März 2024 in Schenklengsfeld


Am 28.4.2024, genau 50 Jahre nach ihrer Einsegnung, feierten 20 ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden das Fest der Goldenen Konfirmation. Im Rahmen eines sehr musikalisch gestalteten Festgottesdienstes in der Mauritiuskirche wurden die Jubilarinnen und Jubilare von Pfarrerin Marie-Therese Eckardt geehrt. Bei der anschließenden Feier wurden viele Erinnerungen an die gemeinsame Kindergarten-, Schul- und Konfirmandenzeit ausgetauscht. Der Posaunenchor hat den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet.

Erschienen Mo 6.5.2024

Einführung von Pfrin. Dr. Ann-Cathrin Fiß


Pfrin. Dorothee Becker, Pfrin. Imke Leipold, Pfrin. Dr. Ann-Cathrin Fiß, Dekan Dr. Frank Hofmann und Pfrin. Marie-Therese Eckardt

Am letzten Sonntag Rogate (5. Mai 2024) war es endlich soweit; bei strahlendem Sonnenschein erfolgte die Einführung von Dr. Ann-Cathrin Fiß - und was war das für ein schöner Gottesdienst mit fröhlichen Menschen! Viele hatten sich auf den Weg gemacht, um die neue Pfarrerin der Kirchengemeinde am Dreienberg-Friedewald und des Kirchspiels Landecker-Dreienberg zu begrüßen.
Ein wunderschöner Gottesdienst war es, gestaltet von Herrn Dekan Dr. Hofmann, Dr. Ann-Cathrin Fiß, Markus Mehnert (diesmal auch in der Sprechrolle Gott im Gespräch mit Mose), und des Quartetts 4singen aus Hersfeld. Auch der Kirchenvorstand ließ es sich nicht nehmen, seine neue Pfarrerin im Gottesdienst herzlich willkommen zu heißen mit einer Willkommenskette aus guten Wünschen.
Im Anschluss gab es einen fröhlichen Austausch im Gemeindehaus bei einem opulenten Buffet, vom Kirchenvorstand und fleißigen Helfern gestaltet. - Eine tolle Gemeinschaft vor Ort. So wurde auch die lange Zeit der Vakanz gemeinsam gestemmt. Vielen Dank für Euer Engagement !! oder mit den Worten des neu gelernten Predigt-Liedes: "Gut, dass wir einander haben, gut, dass wir einander sehen, Sorgen, Freuden, Kräfte teilen und auf einem Wege gehen. Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt und dass Gott, von dem wir reden, hier in unsrer Mitte ist." (EG+ 78)

Erschienen Mo 22.4.2024

Venezianische Musik des Frühbarock

Ein Konzert in Schenklengsfeld

Neun Musiker aus der Region Bad Hersfeld, Eisenach und Kassel werden am Samstag, den 15. Juni um 18.00 Uhr in der Mauritiuskirche in Schenklengsfeld und am Sonntag, 16. Juni um 18.00 Uhr in der Auferstehungskirche/Hohe Luft ein Konzert mit Werken italienischer Komponisten geben.

Es erklingen historische Instrumente wie Dulzian, Pommer, Krummhorn, Gemshorn, Gambe, Cembalo, sowie Blockflöten, Violinen, Cello und Sologesang.
Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei. Zur Deckung der Kosten wird um eine Spende gebeten.

Musiker/innen: Eva Be Yauno Janssen, Dörte Gassauer (Kassel), Brita Goede (Eisenach), Olaf Wald, Ingo Lutter (Eisenach), Christa Henrich, Norbert Henrich, Brigitte Nothbaum und Jürgen Nothbaum.

Erschienen Mi 13.3.2024

Tauffest 2024

Dieses Jahr im Friedewalder Schlosspark



Letzten Sommer tauften wir In Schenklengsfeld unter der Linde - dieses Jahr feiern wir das openair Tauffest im Schlosspark in Friedewald, um 14.00 Uhr am 23. Juni 2024.
Mit dabei sind alle vier Pfarrerinnen des Kirchspiels und natürlich gibt es auch wieder musikalische Begleitung. Eingeladen sind alle, die in einem schönen Ambiente mit hoffentlich vielen anderen Familien ihr Kind taufen lassen möchten - oder selbst getauft werden möchten. Wir taufen die Täuflinge dann zeitgleich an vier Stellen.
Im Anschluss gibt es ein buntes Tauffest! Es sind Menschen aus dem gesamten Kirchenkreis dazu eingeladen. Wer Interesse daran hat, möge sich bei einer der Pfarrerinnen melden, um einen Termin für das vorherige Taufgespräch auszumachen, bei dem die Pfarrerin zu Ihnen kommt.

Erschienen Do 1.2.2024

Aus der Schenklengsfelder Kirchengeschichte

Ein Beitrag von Hans-Otto Kurz

Farbfoto von Pfarrer BoosHans-Otto Kurz † beschreibt in seinem Artikel, was anlässlich der Renovierung des Turms 1947 im Turmkopf gefunden wurde, wie der Taufstein aus dem Museum in Bad Hersfeld zurückgeholt wurde, wie die Glocken während der Nazi-Diktatur eingezogen wurden und unter welchen Umständen die Wiederbeschaffung stattfand. Zudem berichtet er über die Amtszeit von Pfarrer Boos (im Bild).

Zum Artikel kommen Sie hier.

Erschienen Mo 1.1.2024

Willkommen im Kirchspiel

kirchspiel-landecker-dreienberg.de

mittels Scherenschnitt hergestelltes Bild eines Feuerwerks
Die Gemeinden rund um den Landecker, um den Dreienberg und auf der Wippershainer Höhe haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die kirchliche Zukunft zu gestalten.

Die Ev. Kirchengemeinden Schenklengsfeld, Hilmes und Wippershain haben sich zum 1. Januar 2024 zu einer neuen Kirchengemeinde verbunden: zur "Evangelischen Kirchengemeinde am Landecker-Schenklengsfeld".
Gleichzeitig wurde zusammen mit der Kirchengemeinde Ransbach-Ausbach und der Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald ein neues Kirchspiel gegründet, das nun den Namen der beiden Erhebungen trägt, die die beteiligten Orte beheimaten: Kirchspiel Landecker-Dreienberg.

Das Kirchspiel umfasst neun Kirchen: In Friedewald, Motzfeld, Hillartshausen und Lautenhausen, in Ransbauch und Ausbach, in Hilmes, Wippershain und Schenklengsfeld.
Zunächst wird das neue Kirchspiel von den drei Pfarrerinnen Dorothee Becker, Marie-Therese Eckardt und Imke Leipold versehen. Ab 1. Mai kommt dann noch Pfrin. Ann-Cathrin Fiß als Stelleninhaberin der Pfarrstelle Friedewald dazu.
Es gibt drei Kirchenvorstände im Kirchspiel: Kirchenvorstand am Landecker-Schenklengsfeld, Kirchenvorstand Ransbach-Ausbach und Kirchenvorstand Friedewald.
Die Kirchengemeinde Wippershain wird von Pfrin. Eckardt ab 1.1.2024 übernommen. Die Kita in Wippershain wird ab 1.5.24 von Pfrin. Fiß religionspädagogisch betreut werden.

Nach dem neuen Kirchspiel-Konzept wird Pfrin. Leipold ab 1.1.2024 für Kasualien und besondere Gottesdienste und Veranstaltungen mit ihrer halben Stelle zur Verfügung stehen. Für besondere Wünsche hinsichtlich von Taufe, Trauung oder Bestattung ist sie da, sowie für Sondergottesdienste wie Gottesdienste am Lieblingsort.

Wir möchten als Kirche vor Ort flexibler auf die Wünsche unserer Mitglieder reagieren. Dazu ist es auch nötig, manches einzustellen, um Raum und Zeit für Neues zu schaffen. So werden wir statt der gewohnten Geburtstagsbesuche Seelsorge-Besuche nach zeitlicher Verfügbarkeit machen. Wir möchten neue Formate mit Ihnen und Euch entwickeln nach den Interessen, nach den Nöten und nach den Wünschen, die da sind. Flexibilität ist wichtig und dafür möchte unser Pfarrerinnen-Team stehen. Wir werden uns gegenseitig unterstützen und aushelfen. Wir wünschen uns, dass wir viele Menschen begeistern können, gemeinsam vor Ort Kirche zu sein. Und auch über die Grenzen der Heimatgemeinde hinaus sich auf den Weg zu Anderen zu machen. Wir wollen uns vernetzen auch mit den Kommunen und Vereinen vor Ort, damit wir so der "Stadt Bestes" suchen. Nur gemeinsam sind wir stark. Dazu benötigen wir Menschen, die ehrenamtlich mit machen. Das ist die Herausforderung. Und das wollen wir gemeinsam sehen, wohin uns der Weg in Zukunft führen wird. Und wohin die gemeinsamen Energien gehen. Bis Ende 2025 sind wir zu viert. Ab 2026 werden wir nur noch zu dritt sein, weil dann die Stelle von Pfrin. Leipold gestrichen wird. Insofern haben wir jetzt noch zwei Jahre, um Dinge auszuprobieren, um Neues anzukurbeln, um uns gemeinsam auf den Weg zu machen und unser Kirchspiel mit Leben zu füllen.

Artikel im PDF